Franziskanerkirche in Bad Tölz
GebäudeStadtpfarrkirche (Dreifaltigkeitskirche)
Adresse

Franziskanergasse 1, 83646 Bad Tölz

LageStadtmitte
HistorieDie Grundsteinlegung zum Franziskanerkloster erfolgte 1624. Zwei Jahre später waren die Klostergebäude fertig, doch als Kirche musste die 1618 erbaute Friedhofkapelle dienen. Die verlängerte Kapelle wurde Anfang des 18. Jahrhunderts zu klein und 1733-35 wurde die Kirche ohne Glockenturm, jedoch mit einem markanten Dachreiter errichtet. Dem franziskanischen Armutsideal entspricht das schlichte Kircheninnere mit einfachen barocken Wandpfeilern, ohne Stuck und Deckenfresken, dafür aber edle Intarsienaltäre mit marmorierten Säulen aus der Klosterwerkstatt. Das Kloster schloss im Jahre 2008 seine Pforten.

Lage und Erreichbarkeit

Die bereits von weitem erkennbare Dreifaltigkeitskirche liegt auf der westlichen Seite der Isar und ist mit dem PKW und zu Fuß von zwei Seiten aus zu erreichen.

Erreichbarkeit zu Fuß

Zum einen können Besucher die Kirche über die Franziskanergasse aus Richtung der Isar/Marktstraße erreichen. Hierauf führt auch eine Straße mit mittlerem Kopfsteinpflaster. Parallel zu dieser Zufahrtstraße führt ein Fußweg aus kleinem Kopfsteinpflaster ca. 150 Meter lang steil bergauf. Entlang dieses Fußwegs mit ca. 10 % Steigung befindet sich ein Handlauf an der Befestigungsmauer. Der Vorplatz der Kirche ist ebenfalls mit mittlerem und kleinem Kopfsteinpflaster versehen.

Zum anderen führt auch ein Fußweg aus Richtung der Tourist-Information über die Schützenstraße zur Dreifaltigkeitskirche. Von hier aus ist die Kirche über einen leicht abfallenden Fußweg mit glatten Pflastersteinen und später über einen festen Erdfußboden mit befestigtem Split leicht und erschütterungsarm zu erreichen. Insbesondere Personen mit Sehschwäche bzw. blinde Menschen bitten hier am besten eine Begleitperson um etwas Unterstützung, da gerade zu Beginn des Weges eine Orientierung schwierig ist. Nachdem man den Weg mit befestigtem Split erreicht hat, können sich auch blinde Personen oder Personen mit Sehschwäche anhand der wahrnehmbaren Begrenzungen orientieren.

Erreichbarkeit mit dem PKW

Für die Anfahrt über die Franziskanergasse mit dem PKW stehen mehrere kostenpflichtige Parkplätze sowie ein kostenfreier Behindertenparkplatz am Franziskuszentrum (im Klosterweg) in direkter Nähe zur Dreifaltigkeitskirche zur Verfügung.

Zudem besteht mit einem Behindertenparkausweis die Möglichkeit, direkt vor dem Hauptportal im eingeschränkten Halteverbot zu parken. Fahrradständer sind am Franziskuszentrum neben den KFZ-Parkplätzen vorhanden. Von diesen Parkplätzen aus besteht auch die Möglichkeit, über den Vorplatz der Kirche (Kopfsteinpflaster) zum Eingang zu gelangen.

Die Dreifaltigkeitskirche ist auch von der westlichen Seite aus Richtung der Tourist-Information (Schützenstraße) zu erreichen. Hier bestehen Parkmöglichkeiten (1 Behinderten-Parkplatz, weitere kostenpflichtige Parkplätze) seitlich der Hauptstraße bzw. an der Tourist-Information. 

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wenn die Kirchenbesucher mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchten, so nehmen sie hierfür die Buslinie 1 und können am Amortplatz aussteigen und von dort aus zu Fuß über die Franziskanergasse zur Kirche gelangen. Alternativ kann man auch mit der gleichen Buslinie eine Haltestelle weiter fahren und am Max-Höfler-Platz aussteigen und sich von dort aus über den Fußweg aus Richtung der Tourist-Information zur Dreifaltigkeitskirche begeben.

Barrierefreiheit und Infrastruktur

Die Dreifaltigkeitskirche (Franziskanerkirche) ist für Personen mit Gehhilfe oder im Rollstuhl mit etwas Unterstützung einer Begleitperson zugänglich. Im Inneren der Kirche können sich auch Gäste mit Rollatoren oder im Rollstuhl frei bewegen, ohne Schwellen überqueren zu müssen.

Durch die Gestaltung der Innenausstattung ist eine Orientierung auch für blinde Kirchenbesucher möglich.

Die Dreifaltigkeitskirche kann man über zwei Eingänge betreten, von denen der Seiteneingang barrierefrei gestaltet ist.

Eingang über das Hauptportal

Zum Eingang der Dreifaltigkeitskirche gelangt man über den Kirchenvorplatz mit kleinem Kopfsteinpflaster, das für Personen im Rollstuhl und mit Rollator nicht ganz erschütterungsfrei zu befahren ist.

Der Zugang zur Dreifaltigkeitskirche erfolgt über das Hauptportal. Dieses ist über zwei Stufen ohne Geländer und Freifläche vor der Eingangstür zu erreichen. Nachdem man die Kirche durch die schwergängig zu öffnende Tür des Hauptportals betreten hat, befindet man sich im Eingangsbereich. Dieser ist mit Glaswänden und einer Glastür umbaut, deren Tür zum Kircheninneren leichtgängig zu öffnen ist.

Zugang über den Seiteneingang

An der Nordseite der Kirche befindet sich ein Seiteneingang, der barrierefrei gestaltet ist und der einen stufenlosen Zugang zur Dreifaltigkeitskirche bietet. Da dieser Eingang verschlossen ist, wird empfohlen, vor dem geplanten Kirchenbesuch im Pfarrheim anzufragen, ob dieser Eingang zum gewünschten Zeitpunkt geöffnet werden kann.

Durch diesen ebenerdigen Zugang gelangen die Besucher durch die Türe über eine Rampe in den Innenraum der Kirche. Hier wird die Unterstützung einer Begleitperson empfohlen, damit die Kirchenbesucher im Rollstuhl die Rampe sicher überfahren können. 

Vorraum und Kirchenschiff

Nach diesem Eingangsbereich befindet sich im Vorraum der Kirche ausreichend Platz, um Kinderwagen oder Gehhilfen abzustellen. Der Innenraum der Kirche wird vom Vorraum durch ein schmiedeeisernes Gitter abgetrennt, dessen Tor nur zu Gottesdienstzeiten und zu Veranstaltungen geöffnet wird. 

Die Gänge innerhalb des Kirchenschiffs sind ausreichend breit, sodass auch Rollstühle oder Gehhilfen neben den Kirchenbänken abgestellt werden können. Für Hörgeschädigte steht eine Unterstützung für Hörgeräte durch Induktionsleitungen in den ersten neun Reihen zur Verfügung. Beim Boden des Kirchenraums achten bei Nässe insbesondere Personen mit Gehschwäche auf eventuelle Rutschgefahr.

Aufenthalt im Klostergarten & Rosengarten

Der Rosengarten lädt in unmittelbarer Umgebung der Kirche zum Verweilen ein und ist über einen festen Erdfußboden mit befestigtem Split zu erreichen. In diesem Garten bieten Sitzgelegenheiten Möglichkeiten zur Erholung. Bei der Überwindung der Stufe im Durchgang der Klostermauer ist für Personen im Rollstuhl oder mit Gehschwäche etwas Unterstützung notwendig.

Öffnungszeiten & Service-Leistungen

Informationsmaterial

Informationsmaterialien liegen im Eingangsbereich der Kirche aus. Da sich einige Dokumente in den oberen Regalreihen befinden, sind diese für Rollstuhlfahrer mit Hilfe einer Begleitung zu erreichen.

Sanitäre Anlagen

Im Franziskuszentrum steht ein behindertengerechtes WC zur Verfügung. Dieses WC ist über den Weg zu den Parkplätzen vor dem Franziskuszentrum zu erreichen. Zum überdachten und beleuchteten Eingang führt ein Weg mit glatten Steinplatten. Hier steht für Rollstuhlfahrer ausreichend Bewegungsfläche zur Verfügung.

Der WC-Raum ist über eine leichtgängig zu öffnende Tür zu erreichen. Zudem ist ausreichend Fläche vorhanden, damit sich auch Personen im Rollstuhl frei bewegen können.

Für die Benutzung des WCs ist für Rollstuhlfahrer gegebenenfalls die Unterstützung einer Begleitperson erforderlich.

Im Franziskuszentrum steht auch eine Wickelstation zur Verfügung.

Suchen & Buchen