Kleiner Kursaal in Bad Tölz

für Veranstaltungen

aller art


GebäudeKleiner Kursaal
Adresse

Vichyplatz 1, 83646 Bad Tölz
Information, Planung und Buchung:
Tourist-Information, Max-Höfler-Platz 1,
Tel. 7867-20, Fax: 7867-56

LageBadeteil
Historie

Das Gebäude diente in seiner  ursprünglichen Nutzung als Gewerbehalle für die Ausstellungen des Tölzer Gewerbevereins. Erbaut wurde das Haus um 1930.
Einrichtung/Kapazität/Beschreibung:
162 m² mit Bühne bis ca. 120 Personen inkl. Bühnenraum (4 x 7m), Konzertflügel. Gut geeignet für Vorträge und Seminare.
Tagungstechnik: Projektionsleinwand, Projektionstisch, Diaprojektor, Overheadprojektor, Pinnwände, Flipcharts. Bei Bedarf gegen Aufpreis: Beamer, Fax, Telefon, Kopierer, ISDN-Anschluss

Lage und Erreichbarkeit

Direkt am Vichyplatz bzw. am Rande des Kurviertels gelegen, bietet der Kleine Kursaal einen passenden Rahmen für Veranstaltungen, Tagungen, Vorträge oder Aufführungen.

Fußweg & Fahrradweg zum Kleinen Kursaal

Der Kleine Kursaal ist für Gäste, die zu Fuß zu einer Veranstaltung kommen, über einen breiten Gehweg mit glatten Steinplatten zu erreichen. Für Gäste mit einem Fahrrad stehen direkt vor dem Gebäude Fahrradstellplätze zur Verfügung.

Erreichbarkeit mit dem Bus

Der Kursaal ist auch mit dem Bus erreichbar. Hierzu nimmt man den Stadtbus Linie 1 und steigt an der Haltestelle „Kurviertel / Alpamare“ aus. Von dieser Haltestelle aus überquert man den Vichyplatz – teilweise über Kopfsteinpflaster – und erreicht den Kleinen Kursaal.

Anfahrt zum Kleinen Kursaal mit dem PKW

Über die Ludwigstraße zum Vichyplatz ist der Kleine Kursaal auch mit dem PKW zu erreichen. Parkplätze (kostenpflichtig) stehen am Vichyplatz zur Verfügung, hiervon zwei Behindertenparkplätze. Auf der anderen Straßenseite gegenüber befindet sich der Kleine Kursaal.

Barrierefreiheit und Infrastruktur

Der Kleine Kursaal und die Verkehrsflächen im Gebäude sind – bis auf eine kleine Schwelle – schwellenlos und bieten ausreichend Bewegungsmöglichkeiten. Durch die kontrastreiche Gestaltung der Inneneinrichtung ist eine Orientierung auch für Personen mit Sehschwäche möglich. Für blinde Menschen ist eine Orientierung anhand der Begrenzungen und Einrichtungen möglich.

Zugang zum Kleinen Kursaal

Der Eingangsbereich des Kleinen Kursaals liegt in einem Laubengang, der vom Gehweg durch eine Stufe abgesetzt ist. Besucher mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Gehhilfen nutzen am besten die seitlich gelegene Rampe mit einer Steigung von rund 3 %. Ein Handlauf bietet bei Bedarf die Möglichkeit, sich abzustützen.

Vom Laubengang betritt man das Gebäude durch eine Doppeldrehtüre, die per Hand zu öffnen ist, und kommt in den Vorraum des Kleinen Kursaals. Rollstuhlfahrer und Personen mit Gehhilfen und Kinderwagen gelangen durch diese Tür am besten mit etwas Hilfe durch eine Begleitperson, die ihnen die Tür öffnet. Es lassen sich auch beide Flügel der Doppeldrehtür mit etwas Unterstützung öffnen, sodass die Breite der Tür-Öffnung von knapp einem Meter auf fast zwei Meter erweitert werden kann.

Vom Haupteingang aus gelangt man in einen Zwischenraum, der durch eine leicht zu öffnende Doppelschwingtüre vom Kursaal abgetrennt ist. Der Übergang von diesem Zwischenraum zum Kleinen Kursaal geht über eine kleine Rampe, die eine Schwelle von 1,5 cm Höhe vom Zwischenraum zum Kursaal ausgleicht. Mit einer Länge von 20 cm ist diese Rampe gut überfahrbar. 

Im Kleinen Kursaal

Der Bereich des Kleinen Kursaals selbst ist durchgängig schwellenlos begeh- bzw. befahrbar. Auch mit Gehhilfen oder einem Rollstuhl kann man sich innerhalb des Kursaals frei und ohne enge Eingrenzungen bewegen.

Kinderwagen können innerhalb des Kleinen Kursaals abgestellt werden. Für Personen mit Gehhilfen gibt es extra Stuhlreihen, die größere Beinfreiheit und auch ausreichend Platz bieten, um beispielsweise Rollatoren abzustellen. Für Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen sind Sitzplätze in ausreichender Anzahl vorhanden. Ein freier Blick auf die Bühne ist dabei stets gewährleistet.

Garderobenbereich

Der Garderobenbereich im hinteren Teil des Kursaals bietet die Möglichkeit, Jacken und Mäntel während des Aufenthalts aufzubewahren. Hierzu stehen Garderobenleisten zur Verfügung. Personen im Rollstuhl bitten am besten eine Begleitperson, ihre Kleidungsstücke an den Garderobenhaken zu hängen.

Thekenbereich

Vor und nach den Veranstaltungen werden je nach Veranstaltung Getränke für die Besucher angeboten. Die Ausgabe der Getränke erfolgt an einer Theke, die mit einem Rollstuhl seitlich anfahrbar ist.

Bühnenbereich

Die Bühne des Kleinen Kursaals ist in etwa um 50 cm erhöht. Zu betreten ist diese Bühne über eine zweistufige Treppe. Wenn Personen mit einer Gehhilfe oder einem Rollstuhl die Bühne betreten möchten, so ist hierfür die Unterstützung einer bzw. mehrerer Begleitpersonen notwendig.

Service-Leistungen

Sanitäre Anlagen

Neben weiteren WCs ist in den Räumlichkeiten des Kleinen Kursaals auch ein Behinderten-WC vorhanden. Die Bewegungsflächen innerhalb dieses WCs sind für Rollstuhlfahrer ausreichend. Möchten Rollstuhlfahrer dieses WC benutzen, so ist die Unterstützung einer Begleitperson erforderlich.

Suchen & Buchen