Sing- und Musikschule

im Herzen von Bad Tölz

Die Sing- und Musikschule


GebäudeSing- und Musikschule Bad Tölz
AdresseAm Schloßplatz 5, 83646 Bad Tölz
Tel: 08041/ 70204, Fax: 08041/ 75910,
E-Mail: verwaltung@musikschule-toelz.de
www.musikschule-toelz.de
LageStadtmitte
Historie

Als öffentliche Bildungseinrichtung hat die Sing- und Musikschule Bad Tölz im Laufe ihres mehr als 50-jährigen Bestehens tausenden von jungen Menschen die Türe zum aktiven Musizieren geöffnet und sie in ihrer gesamten Persönlichkeitsentwicklung begleitet und geprägt.

Lehrkräfte, Schulleitung und Vorstandsmitglieder interpretieren die musikalische Spielanweisung nicht nur als Auftrag, beseelt, angeregt und mit Leidenschaft zu musizieren. Vielmehr ist der Anspruch, das übertragene Vertrauen und die musikpädagogische Verantwortung im entsprechenden Sinne zu erfüllen.

Lage und Erreichbarkeit

In der Sing- und Musikschule (Greiner Kulturhaus) können die Schülerinnen und Schüler mit Spaß und Freude das Musizieren erlernen. Zudem sind in dem Gebäude noch weitere Institutionen, wie zum Beispiel die Volkshochschule Bad Tölz angesiedelt.

Erreichbarkeit mit dem PKW

Wenn die Musikschüler bzw. Besucher das Greiner Kulturhaus mit dem PKW erreichen möchten, können sie auf zwei Parkplätzen in unmittelbarer Nähe zum Gebäude parken.

Zwei kostenfreie Behindertenparkplätze auf dem ansonsten kostenpflichtigen Parkplatz am Schlossplatz liegen direkt gegenüber dem Kulturhaus. Von diesen Parkplätzen aus überquert man den Schlossplatz auf glattem Kopfsteinpflaster und befindet sich direkt vor dem Gebäudeeingang. Blinde Menschen benötigen eventuell etwas Unterstützung, um sich auf dem Platz orientieren und zum Eingang gelangen zu können.

Alternativ steht ein weiterer Parkplatz (P 12) mit Behindertenparkplätzen kostenpflichtig zur Verfügung. Von hier aus führt ein glatter Asphaltweg und eine Steigung auf den Schlossplatz mit glattem Kopfsteinpflaster zum Eingang des Greiner Kulturhauses. Für Rollstuhlfahrer ist gegebenenfalls etwas Unterstützung notwendig, um die Steigung vom Parkplatz zum Schlossplatz zu überwinden. Die Wegbegrenzungen von P 12 aus sind für Menschen mit Sehschwäche bzw. blinde Menschen gut wahrnehmbar bzw. ertastbar.

Erreichbarkeit zu Fuß

Die Musikschüler und Besucher des Kulturhauses können den Eingang zu Fuß über den Schlossplatz aus Richtung der Markstraße erreichen.

Erreichbarkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Auch mit dem Stadtbus Linie 1 oder Linie 2 können die Musikschüler und Besucher das Greiner Kulturhaus erreichen. Von der Bushaltestelle Hauptpostamt geht es auf Gehwegen, die leicht bergauf führen über den Schlossplatz zum Gebäude der Sing- und Musikschule. 

Barrierefreiheit und Infrastruktur

Obwohl aufgrund der historischen Gebäudestruktur die meisten der Räume im Greiner Kulturhaus nicht für alle Menschen barrierefrei zugänglich sind, so sind die Lehrer dennoch bemüht, dass alle Schüler am Musikunterricht teilnehmen können. Personen mit Sehschwäche bzw. blinde Menschen können sich anhand der Ausstattung im Inneren des Gebäudes orientieren.

Eingangsbereich

Den Eingang des Greiner Kulturhauses erreichen die Besucher vom Schlossplatz aus. Die Bewegungsfläche am Eingangsbereich, die auch genügend Platz für Personen mit Gehhilfen bietet, ist leicht uneben und teilweise mit Pflaster und Steinplatten versehen. Über eine kleine Schwelle von ca. 2 cm betritt man das Gebäude durch die etwas schwergängig zu öffnende Tür. Personen mit Gehhilfe oder auch ältere Menschen benötigen hier eventuell etwas Unterstützung. Rechts neben dieser Tür befindet sich auch eine Klingelanlage, die genau wie der Türöffner taktil wahrnehmbar ist. Das Öffnen der Tür wird durch einen Türsummer auch akustisch angezeigt.

Nach diesem Eingangsbereich schließen sich eine kleine Bewegungsfläche mit schwellenlosem Fußabtreter und anschließend vier Stufen an. Diese vier Stufen können auch mit Hilfe des gut zu umfassenden Handlaufs auf der rechten Seite der Treppe bewältigt werden.

Nach diesen Stufen erreicht man die erste Ebene des Gebäudes, von wo aus die Besucher insbesondere den Vortragssaal erreichen oder über die sich anschließenden Treppen zu den weiteren Etagen gelangen können.

Barrierefreier Zugang & barrierefrei erreichbare Übungsräume

Obwohl nur diese Treppen in die weiteren Stockwerke des Gebäudes führen, gibt es für Rollstuhlfahrer dennoch die Möglichkeit, zwei Räume der Sing- und Musikschule nahezu schwellenlos zu erreichen.

Hierzu benutzen Rollstuhlfahrer den Neben-Eingang des Gebäudes, vor dem auch drei Parkplätze zur Verfügung stehen. Diese können erreicht werden, indem man über den Schlossplatz weiter in Richtung Parkplatz P 12 fährt und anschließend nach 50 m nach links in die Hofeinfahrt abbiegt. Von diesem Parkplatz aus, der teils mit mittlerem Schotter und teils aus Steinplatten besteht, erreicht man den Eingangsbereich, der ausreichend Bewegungsfläche für Rollstuhlfahrer bietet.

Von hier aus können die Besucher schwellenlos und ebenerdig zwei Übungsräume der Musikschule erreichen. Damit Personen im Rollstuhl die nur mäßig leicht zu öffnende Tür bequem durchfahren können, wird an dieser Stelle etwas Hilfe einer Begleitperson empfohlen. Nach der Tür steht den Gästen mit Gehhilfe oder auch Rollstuhl ausreichend Platz zur Verfügung, um sich frei bewegen zu können.

Von diesem Eingangsbereich aus gelangt man durch einen Türdurchgang, der eine Schwelle von ca. 2,5 cm aufweist, zu den zwei Übungsräumen. Im Eingangs- und Flurbereich befindet sich jeweils ein Fliesenboden, der durch seine Gestaltung gut wahrnehmbar ist und sich von der weiteren Einrichtung gut abhebt. Innerhalb dieses Flurs ist eine Orientierung auch für blinde Menschen gegeben.

Die Besucher bzw. Musikschüler betreten die Übungsräume durch eine Tür, die ebenfalls eine Schwelle von ca. 2,5 cm hat. In beiden der Übungsräume gibt es ausreichend Fläche, damit sich auch Personen im Rollstuhl bzw. mit Gehhilfen frei bewegen können. Durch die Gestaltung der Inneneinrichtung finden sich in diesen Räumlichkeiten auch blinde Personen bzw. Besucher mit Sehschwäche zurecht. 

Vortragssaal im Erdgeschoss

Die Sing- und Musikschule bietet im Vortragssaal auch Räumlichkeiten für Veranstaltungen und Aufführungen. Dieser Saal befindet sich im Erdgeschoss. Um dieses zu erreichen, sind die vier Stufen im Bereich des Haupteingangs zu überwinden. Personen im Rollstuhl können mit Unterstützung von ein bis zwei Begleitpersonen auch diese kleine Treppe hinauf gelangen und an Veranstaltungen, Aufführungen und Konzerten teilnehmen. Innerhalb dieses Vortragssaals, der mit Parkettboden ausgelegt ist, gibt es genügend Bewegungsfläche für Personen im Rollstuhl und mit Gehhilfe. Durch die flexible Anordnung der Stühle finden auch Rollstuhlfahrer jederzeit einen Platz mit guter Sicht auf die Bühne. Gäste mit Gehhilfe können diese bei Bedarf auch seitlich abstellen.

Treppen innerhalb des Gebäudes

Die weiteren Stockwerke innerhalb des Gebäudes sind jeweils über Treppen erreichbar. Für Gäste mit Gehschwäche oder Gehhilfe ist deshalb die Unterstützung einer Begleitperson notwendig, wenn diesen Gästen das Treppensteigen schwer fällt. An den Holztreppen ist ein einseitiger, durchgängiger Handlauf angebracht. Anhand dieses gut zu umfassenden Geländers können sich die Besucher nicht nur abstützen, sondern wie im Falle von blinden Gästen bzw. Gästen mit Sehschwäche auch orientieren. Zwischen den Etagen befinden sich jeweils noch Podeste, auf denen man sich kurz vom Treppensteigen ausruhen kann.

Flure und Übergänge zu den Räumen

Der Eingangsbereich im Erdgeschoss des Greiner Kulturhauses ist mit dem gleichen Fliesenboden ausgelegt, der sich auch im Flur zu den barrierefreien Übungsräumen befindet. Ab den Etagentüren ist der Boden wie auch in den Fluren der weiteren Stockwerke mit Parkett ausgelegt. Die Übergänge zu den Räumen gehen jeweils durch eine Tür mit einer Schwelle von ca. 1 bis 5 cm Höhe. Da diese Schwellen wie der Parkettboden auch aus Holz gearbeitet sind und sich im ersten und zweiten Obergeschoss optisch nicht deutlich vom Fußboden unterscheiden, achten insbesondere Personen mit Sehschwäche besonders auf diese Übergänge. Die Türen zu den Räumen lassen sich leicht öffnen und die Bewegungsflächen vor und hinter den Türen sind jeweils ausreichend, sodass sich auch Gäste mit einer Gehhilfe oder einem Rollator frei bewegen können. Gut lesbare Hinweisschilder geben Auskunft über die Raumnummer und den Namen des Raums.

Entlang der Flure finden die Gäste des Greiner Kulturhauses auch Sitzgelegenheiten. Durch die Begrenzungen des Flurs sowie der Wahrnehmbarkeit von Türschwellen und -Rahmen können sich auch blinde Personen in den Fluren der Sing- und Musikschule orientieren.

Räumlichkeiten im ersten und zweiten Stock

Die Räume im ersten und zweiten Stock des Greiner Kulturhauses sind mit Linoleumboden ausgestattet und zum Teil mit Teppichen ausgelegt. Innerhalb der Räume gibt es ausreichend Fläche zur Bewegung auch für Menschen mit Gehhilfe. Auch Sitzgelegenheiten sind hier vorhanden. Es besteht auch Platz, um Gehhilfen wie zum Beispiel einen Rollator seitlich abzustellen.

Öffnungszeiten & Service-Leistungen

Sanitäre Anlagen

Im Greiner Kulturhaus befinden sich im Erdgeschoss sowie in der ersten Etage WCs. Aufgrund der Ausstattung sind diese nicht behindertengerecht und können deshalb von Rollstuhlfahrern nicht genutzt werden. Für die Benutzung eines behindertengerechten WCs wird auf das barrierefreie WC im Rathaus gegenüber der Sing- und Musikschule verwiesen. Dieses kann durch die Musikschüler sowie Gäste zu den Rathaus-Öffnungszeiten benutzt werden.

Suchen & Buchen