Spaziergang Nr. 1

von der Tourist-Information

über den bichlersteig


Ein Stadtspaziergang, der am Bichlersteig zu einem ungeahnten Naturerlebnis wird. Auch für Kinder kann der Weg am Einbach entlang ein Erlebnis sein.

Länge2,5 km
Höhenmeter20 Hm
Zeit65 min
Einkehrmöglichkeitmehrere Möglichkeiten im Kurviertel
Öffentliches WCVitalZentrum
Kinderwagenja
Rollator mit Begleitpersonja
Rollstuhl ohne Begleitpersonbedingt
Rollstuhl mit Begleitperson
ja


Anfahrt

Mit dem Pkw
Von der Isar kommend über die Badstraße zum Max-Höfler-Platz.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
Mit dem Stadtbus 1 bis zur Haltestelle Max-Höfler-Platz

Parken

Direkt vor der Tourist-Information stehen drei kostenpflichtige Pkw-Stellplätze und ein Behindertenparkplatz zur Verfügung.
Entlang der Badstraße und der Ludwigstraße befinden sich mehrere kostenpflichtige Parkbuchten.
In der Badstraße stehen noch zwei weitere Behindertenparkplätze zur Verfügung.

Der Spaziergang

Ein gemütlicher Spaziergang beginnt an der Tourist-Information entlang der Ludwigstraße zum Vichyplatz. Die Strecke ist eben und erschütterungsfrei zu befahren.

Vom Vichyplatz geht es entlang der Ludwigspromenade vorbei an den prachtvollen Bauten der Wandelhalle und dem Kurhaus. Im Kurpark laden stets gemütliche Ruhebänke zum Verweilen ein.

Am Kurhaus verläuft die Strecke auf dem Gehweg wieder an der Ludwigsstraße entlang leicht bergauf. Die Beschaffenheit des Weges ist  glatt und leicht zu befahren.

Am Ende der Ludwigstraße geht es links in die Benediktbeurer Straße. Dieser folgt man auf dem asphaltierten und stetig leicht ansteigenden Weg bis man auf der linken Seite das Hinweisschild zum Restaurant „Avrasya“ sieht.

Die Straße muss hier überquert werden. An der Stelle ist der Bordstein ca. 12cm hoch und Menschen, die im Rollstuhl unterwegs sind, benötigen hier etwas Hilfe. Danach verläuft die Strecke auf ca. 50 Metern steil bergab und man überquert eine Brücke.

Direkt nach der Brücke geht es rechts dem Hinweisschild folgend Richtung Bichlersteig leicht bergab auf einem asphaltierten Weg, der weiterhin gut zu befahren ist.

Nach ca. 600 Metern weist ein Fußgängerschild auf der rechten Seite den weiteren Weg. Hier verlässt man den asphaltierten Weg, der rechts in ein kurzes Gefälle auf einen festen und leicht geschotterten Waldboden mündet. Dieser Waldboden ist gut und erschütterungsarm zu befahren. Die Wegbreite beträgt ca. 1,20 Meter.

Der Spaziergang geht weiter oberhalb des Bachlaufes auf einem festen Waldweg und man überquert die erste Holzbrücke. Die Brücke ist 1,00 Meter breit und hat einen beidseitigen Handlauf.

Auf dem weiteren Weg, der stetig ganz leicht bergab verläuft und deshalb auch relativ leicht zu befahren ist, gelangt man an die zweite Brücke, die 0,95 Meter breit und auch mit einem beidseitigen Handlauf gesichert ist. Die Brücken sind mit Holzplanken belegt und etwas mit Moos beschichtet. Durch die relativ hohe Luftfeuchtigkeit in der Nähe des Baches sollten Menschen mit einer Gehschwäche und Menschen, die mit dem Rollator unterwegs sind, etwas vorsichtig sein. Hier könnte es Rutschgefahr geben.

Auf Höhe der Buchbergklinik verläuft der Waldweg noch einmal bergab zum Einbach. Diese Wegstrecke weist eine geringe Querneigung auf und Menschen im Rollstuhl und Rollatoren sollten hier vorsichtig sein oder die Hilfe einer Begleitperson in Anspruch nehmen.

Über eine letzte Brücke über den Einbach und einen kurzen Anstieg, der etwas uneben und erschütterungsreicher zu befahren ist, gelangt man zur Einfahrt der Buchbergklinik. Hier überquert man wieder die Straße mit einem abgesenkten Bordstein auf den Gehweg.

Der Gehweg verläuft bergab entlang der Wengleinstraße auf glattem und erschütterungsfreiem Untergrund bis zur Buchener Straße.

Der Weg führt dann rechts, eben entlang der Buchener Straße, auf dem Gehweg bis zum Abzweig Seppstraße.

Von der Buchener Straße verläuft die Strecke rechts in die Seppstraße. Auf dem Gehweg geht es leicht bergauf bis zum Anschluss der Ludwigspromenade. Hier biegt man links ab und folgt dem bekannten Weg zur Tourist-Information.

Suchen & Buchen