Kunst & Literatur

gabriel von seidl


Gabriel von Seidl war zu Beginn des 20. Jahrhunderts oft als "Sommerfrischler" in Bad Tölz. Es ist überliefert, dass er sich an der Schönheit der Voralpenlandschaft und speziell des Isarwinkels besonders erfreute. Nicht umsonst war er ein glühender Verfechter zur Erhaltung des Isartals und Initiator des Isartalvereins.
Dank seiner Berufung als angesehener Architekt in München konnte er seine Erfahrung um die Ortsgesaltung auch in Tölz ausleben. Mit den Verantwortlichen von Stadt und Bezirk bewirkte er eine Umgestaltung der Fassaden in der Tölzer Marktstraße zum heutigen Bild.

Doch nicht nur wegen der Marktstraße ging er in die Tölzer Annalen ein, sondern auch als Architekt und Erbauer des Tölzer Kurhauses, des Prinzregent Luitpold Genesungsheims und einiger Villen, wie beispielsweise dem Oberhof. Besonders am Herzen lag ihm der Erhalt des Khanturms, zum räumlichen Abschluss "seiner" Marktstraße.

Anton krettner

Anton Krettner, Jurastudent aus München, verliebte sich bei seinen Oberland-Wanderungen in die verwitwete Bruckbräuwirtin von Bad Tölz. Er heiratete sie 1874 und begann damit die Karriere als Wirt.

Es ist überliefert, dass die Königlich-bayerische Feuerschützengesellschaft für ihre Faschingsveranstaltung eine passende Unterhaltung suchte. Der damalige Amtsrichter Häusler soll gesagt haben: "Krettner, wir bräuchten einen flotten Marsch für unseren Schützenzug. Das wäre doch was für Sie." Der Wirt ließ sich nicht lange bitten. Acht Tage später war der "Tölzer Schützenmarsch" komponiert. Die Verse hatte der begabte Dichter Krettner auch gleich mitgeliefert und neben seiner Heimatstadt auch mehreren Lokalgrößen ein Denkmal gesetzt."

Die originale Handschrift des Tölzer Schützenmarsches für Streichorchester - eine Archivalie des Stadtarchives - ist datiert auf den 29. März 1883.

Aufgrund seiner Popularität wurde Krettner 1899 Bürgermeister von Bad Tölz, verstarb aber im gleichen Jahr im Alter von 50 Jahren.

thomas mann

Thomas Mann in Bad Tölz 1906 - 1917
Seit 1906 verbrachte Thomas Mann mit seiner Familie den Sommer in Bad Tölz. Vor allem die "reine Luft der Gegend" tat ihm wohl. Für Thomas Mann war Bad Tölz "ein Ort der Ruhe"... an dem er "wieder ins Gleichgewicht" kommt.

Nachdem sich Thomas Mann für den Sommer jeweils ein Häuschen in Bad Tölz gemietet hatte, konnte er mit seiner Frau Katja im dritten Sommer ein Grundstück an der Heißstraße erwerben. Auf den Roman "Königliche Hoheit" erhielt Thomas Mann für den geplanten Hausbau einen Vorschuß. Das Haus wurde vom Neffen des Architekten Gabriel von Seidl, Hugo Roeckl, im Jugendstil entworfen.

Informationsweg Hindenburgstraße

Der Tölzer Stadtrat hat am 25. Juni 2013 auf Vorschlag des Ersten Bürgermeisters Josef Janker entschieden, dem ehemaligen Reichspräsidenten und Generalfeldmarschall Paul von Hindenburg rückwirkend die Ehrenbürgerschaft abzuerkennen und die nach ihm benannte „Hindenburgstraße” nicht umzubenennen, sondern als „begehbares Mahnmal / Denkmal” zu gestalten.

Erkunden Sie die Stationen des Informationsweges

KUNSTVEREIN & KUNSTTURM


Der Kunstverein ist das Dach für gemeinsame Interessen. Mehrmals im Jahr treffen sich Künstler und Künstlerinnen, sowie Kunstinteressierte, ob Mitglied oder Gast, zur Diskussion und Planung von Aktivitäten, Ausstellungen und Kunstprojekten. Der Verein blickt auf eine bewegte Geschichte der vergangenen 30 Jahre. Ihre Werke stammen aus den Bereichen Bildhauerei, Malerei, Fotografie, Literatur, Objekt und Installation. 

Der KunstTurm befindet sich am Prof.-Max-Lange-Platz 1 am Landratsamt der Stadt Bad Tölz. Spiralförmig geht der Besucher auf den Treppen im KunstTurm hinauf. Künstliches Licht und Tageslicht erhellen den Raum. 
Die Öffnungszeiten des KunstTurm bei laufenden Ausstellungen entsprechen den Dienstzeiten des Landratsamtes, Montag - Donnerstag 8-16 Uhr, Freitag 8-12 Uhr. Eingang wochentags über das Veterinäramt und Schulamt.  

kunstsalon


Meine These: Leben ist Kunst - Kunst ist Eigensinn - Eigensinn macht Spass und "jede kunst ist einzigartig, jeder mensch ist einzigartig".

Ein Salon für die Sinne...  

Also gibt es jedes erstes Wochenende im Monat "ein eigensinniges Ereignis mit Kunst" im Kunstsalon Bad Tölz. Zu den Themenausstellungen zeigen ausgewählte Künstler aus dem In - und Ausland ihre Arbeiten, Malerei, Fotografie, Skulptur, Video/ Medienkunst, Collagen, Konzept, Mode und Design.

Außerdem finden Lesungen zu den jeweiligen Themen statt und Autoren stellen ihre Bücher vor. 

.... der tölzer Kunstsalon ist immer Fr u. Sa von 14 - 18 Uhr geöffnet

Marktstraße 6, 83646 Bad Tölz

LESEN BILDET

STADTBIBLIOTHEK & KURBÜCHEREI


Die freundliche Atmosphäre der Tölzer Stadtbibliothek lädt alle Leserinnen und Leser in unsere Bibliotheksräume zum Stöbern ein. Jung und Alt finden immer das Passende im Regal: Von Romanen, Kinder- und Jugendbüchern, Sachbüchern und Zeitschriften bis zu Hörbüchern, DVDs, Musik-CDs und Brett- und Computerspielen ist alles vorhanden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kontakt:
Hindenburgstraße 21
83646 Bad Tölz, Tel.: 08041 / 78 01 84, Fax: 08041 / 79 68 67

Die kleine Schwester, die Kurbücherei, finden Sie in der Ludwigstraße 18, Tel: 08041/ 796873.

Suchen & Buchen