ABO Tölz

6 Veranstaltungen - ein Preis

das programm für 2018


Fr. 09.03.18 - Günther Sigl – Habe die Ehre

Der Frontmann der Spider Murphy Gang lädt in seinem Solo-Programm zu einer musikalischen Zeitreise ein! Mit seiner Band - allesamt Vollblutmusiker durch und durch - streift Günther Sigl die letzten 7 Jahrzehnte mit Hits und Evergreens, die seine musikalische Entwicklung entscheidend beeinflusst und geprägt haben. Garniert mit heiteren Anekdoten aus seinem Leben präsentiert der Sänger und Musiker eigene Songs ebenso mitreißend, wie die größten Hits der Spider Murphy Gang, ohne die man Günther Sigl niemals von der Bühne lässt.  Natürlich wird Günther Sigl (ausgezeichnet u.a. mit dem „Bambi“) auch den einen oder anderen, längst zum Evergreen gewordenen Spider-Song, wie „Schickeria“, „Zwoa Zigarett'n“ oder „Frosch im Hois“ aus seinem schier unerschöpflichen Repertoire interpretieren.

 

So. 15.04.18 – 19 Uhr! - Chris Boettcher – Freischwimmer

Schon als wir noch Spermien waren, ging es einzig darum der Allererste zu sein. Doch kaum raus im echten Leben geht das Wettstrampeln so richtig los! Nur wer sich über Wasser hält, gewinnt. Und immer schön die Baderegeln beachten und auf die Anweisungen des Bademeisters hören! Denkste. Chris Boettcher schert aus im stromlinienförmigen Wasserballett. Seine Parodien und Comedy-Songs sind die Arschbombe beim Seniorenschwimmen, die Haifischflosse im Kinderbecken! Überraschend und bayerisch-frech, unglaublich vielseitig und musikalisch!

 

So. 01.07.18 - Helmut Schleich – mit neuem Programm

Helmut Schleich ist eine der markantesten Größen in der deutschsprachigen Kabarett-Landschaft. Dem Fernseh- und Radiopublikum ist er nicht nur als genialer Strauß-Parodist ans Herz gewachsen, sondern vor allem als Gastgeber seiner Polit-Kabarettsendung „Schleich Fernsehen“. Helmut Schleich nimmt seine Zuschauer mit auf abenteuerliche Reisen in die Tiefen der deutschen Befindlichkeit und führt ihnen ganz nebenbei die ergötzlichen Absurditäten des Alltags vor Augen. Seine Soloprogramme gelten als Meilensteine des Typenkabaretts und wurden unter anderem mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 2013, dem Bayerischen Kabarett-preis 2015 und dem Salzburger Stier 2017 ausgezeichnet.

 

So. 21.10.18 - Stefan Kröll  - GRUAM – Bayern von unten!

Denkt man an Bayern, dann gern an einen weißblauen Himmel und grasgrüne Weiden. Die wenigsten denken an eine „Gruam“. Düster, muffig, geheimnisvoll. An das, was nur in Sagen, Mythen oder in geheimen Verschwörungstheorien überlebt. Mutig wagt Stefan Kröll einen Blick in tiefe Keller oder hinter aufpolierte Kulissen gewagt. Spannend plaudert er in schönstem Oberbairisch über Geheimnisse, Mythen und Aberglauben im Freistaat. So treffen z. B. Hexenverbrennungen und die BILD - Zeitung aufeinander. Charmant witzig und saukomisch wirft Kröll gewohnte Denkmuster über den Haufen, und lässt dabei der Faszination an Abgründen oder der Gier nach geheimem Wissen viel Raum. Bemerkenswert, wie verblüffend aktuell manch historische Anekdote ist und wie tief der Aberglaube noch immer in der Gesellschaft verankert zu sein scheint.

 

Fr. 09.11.18 - Knedl & Kraut - Lachlederne Wirtshausmusi

„Im Wirtshaus bin i wia z`Haus“ heißt ein alter Spruch. Wenn man - wie das Trio von Knedl & Kraut -seine Wirtsstub'n noch dazu selbst dabei hat, wird es besonders gesellig. Toni Bartl, Daniel Neuner und Juri Lex klopfen Sprüch' am Stammtisch, singen lebendige Wirtshauslieder und spielen derart virtuos auf, dass buchstäblich die Hütte wackelt! Die drei Stammtischbrüder haben sich voller Inbrunst dem Kampf gegen das Stammtischsterben verschrieben und lassen die Tradition des Derbleckens, ...weiterlesens Singens und Musizierens im Wirtshaus auf originelle Art und Weise wieder aufleben. Gekonnt spannen sie den Bogen zwischen Brauchtum und Moderne.

 

Do. 22.11.18 - Luise Kinseher – mit neuem Programm

Sie versteht es, das Publikum mit Charme um den Finger zu wickeln, es immer wieder mit einzubeziehen und ab und zu ganz fest an der Nase zu packen. Man geht mit dem schönen Gefühl aus dem Theater, die hohe Kunst der Kleinkunst gesehen zu haben:Einfach prächtig, diese Kinseher! Es ist vor allem die Vielseitigkeit der Kabarettistin, der MAMA BAVARIA vom Nockherberg, die jeden ihrer Auftritte auszeichnet und zu einem besonderen Erlebnis macht. Luise Kinseher ist eine Vollblutschauspielerin, die ihre vielen maßgeschneiderten Rollen mit der gleichen Präzision beherrscht wie das Geplauder mit dem Publikum. Bei Ihr passt einfach alles derart grandios zusammen, dass man fast vergisst, dass es auch noch um etwas Inhaltliches geht.

6 Vorstellungen: 149,00 €

Veranstaltungsort: Kurhaus Bad Tölz
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass ab 19.30 Uhr
(Ausnahme Chris Boettcher am 15.04.2018 - Beginn 19.00 Uhr)

Das Abo ist bis 30.12.2017 zu erwerben, ab 01. Januar 2018 sind Einzelkarten erhältlich!

Einzelkarten: 29,00 €
Abendkasse: 29,00 €

Veranstalter:
Wolfgang Ramadan, www.brotzeitundspiele.de

Vorverkauf ABO & Einzelkarten:
Tourist-Information Bad Tölz
Max-Höfler-Platz 1
83646 Bad Tölz
Kartentelefon: 08041/ 7867-15
info@bad-toelz.de 

Suchen & Buchen