Die Thomas Mann Villa 

der schriftsteller und sein "herrensitzchen" 


„Herrensitzchen“ – so nannte Thomas Mann liebevoll sein repräsentatives Landhaus in der heutigen Heißstraße mit Blick auf die Berge und die Stadt. Von 1909 bis 1917 verbrachten er und seine Familie die Sommer (und zum Teil auch Winter) in Bad Tölz. Es ist das einzige authentische Thomas-Mann-Haus im deutschsprachigen Raum und eins von drei verbliebenen Wohnhäusern des Literaturnobelpreisträgers weltweit.

Als Thomas Mann das Grundstück 1908 kaufte, befand es sich noch hinter der Stadtgrenze und war zunächst weit und breit das einzige Gebäude.

Das Haus, erbaut von Hugo Röckl, einem Neffen Gabriel von Seidls, ist ein zweigeschossiger Jugendstilbau mit einem Walmdach und einer Arkadenaltane. Über der Eingangstür finden sich noch heute die Initialen „Th M“ und die Jahreszahl 1909.

In dem großzügigen Garten mit seiner Lindenallee, die zum Eingang an der Rückseite des Hauses führt, spielten einst die ersten drei Kinder Erika, Klaus und Golo. Monika, das vierte Kind, wurde in Bad Tölz getauft. Ein Steinhaufen am Waldrand erinnert an die Tierliebe des Schriftstellers – es ist das Grabmal des Familienhundes Motz. 1915 musste der Gärtner den alt und räudig gewordenen Collie erschießen. In der Literatur lebt Motz weiter, verwandelt in den aristokratischen Hund Parceval in „Königliche Hoheit“.

Die Villa ist nach dem Verkauf durch Thomas Mann und einem weiteren Besitzwechsel 1926 an den Orden der Armen Schulschwestern gegangen und dient dem Orden als Gästehaus. Es ist nicht öffentlich zugänglich.

Wer sich ein Bild vom Arbeitszimmer des späteren Literaturnobelpreisträgers machen will, dem sei ein Besuch des Thomas-Mann-Zimmers in der Tölzer Stadtbibliothek empfohlen. Im ersten Stock findet sich ein Nachbau des Arbeitszimmers von Thomas Mann - Filmrequisiten aus dem Film „Die Manns – Ein Jahrhundertroman“ von Heinrich Breloer.

Heute führt der Thomas-Mann-Weg am Landhaus der Familie vorbei. Weitere Informationen und Zitate finden sich bei Station 5.

Sie wollen sich einen Eindruck von Thomas Mann und seinem „Herrensitzchen“ machen? In unserer Video-Reihe „Tölzer G’schichten – Geheimtipps“ verrät der Schriftsteller seinen Lieblingsplatz in Bad Tölz.

Ein Flyer mit weiteren Informationen finden Sie hier.

Suchen & Buchen