Thomas-Mann-Weg

Ein Spaziergang 

auf den Spuren des Literaturnobelpreisträgers


Die Eröffnung des Thomas-Mann-Weges

Am 6. Juni 2019, 18 Uhr im Park des Landhauses von Thomas Mann

Programm Eröffnungsfeier

  • Begrüßung
    Dr. Christof Botzenhart, Dritter Bürgermeister der Stadt Bad Tölz
  • Thomas Manns Sommerzeiten
    Prof. Dr. Friedhelm Marx, Vizepräsident der Deutschen Thomas-Mann-Gesellschaft
  • Der Tölzer Thomas-Mann-Weg: Konzept und Inhalt
    Manuela Strunz M. A., Tölzer Stadtarchivarin
  • Texte von Thomas und Klaus Mann
    Lesung mit Markus Eberhard, Schauspieler
  • Musikalische Gestaltung
    Klarinettenquartett „Ensemble Nebenluft“

Kostenlose Eintrittskarten ab 25. Mai in den Tourist-Informationen Bad Tölz am Max-Höfler-Platz sowie in der Marktstraße.

 

Der Thomas-Mann-Weg

Nach dem großen Erfolg des Thomas-Mann-Jahres 2017 in Bad Tölz sollen Verehrer weitere Gedenkorte und Anlaufpunkte in der Isarstadt erhalten. Dazu wird zurzeit ein Themenweg erarbeitet, an dem zunächst an acht, mittelfristig an neun Stationen Tafeln in Buchform mit Bildern, Zitaten und Textpassagen an die Zeit der Manns im Oberland erinnern. Feierlich eröffnet wird der Thomas-Mann-Weg am 6. Juni 2019, dem Geburtstag des Literaturnobelpreisträgers.

Thomas Mann hatte Anfang des 20. Jahrhunderts Bad Tölz für sich und seine Familie entdeckt und dort eine Sommerresidenz bauen lassen, die heute das einzige noch im Originalzustand erhaltene Wohnhaus des Schriftstellers im deutschsprachigen Raum ist. Das Landhaus gehört dem Orden der Armen Schulschwestern. Es ist zwar nicht zu besichtigen, aber auch von der Straße hat man einen schönen Blick auf das herrschaftliche Anwesen.

Der insgesamt ca. 3 km lange Weg wird an der Stadtbibliothek starten, in der bereits jetzt ein Nachbau des ehemaligen Arbeitszimmers – Requisiten aus dem erfolgreichen Breloer-Film „Die Manns“ – zu besichtigen ist. Anschließend wird es über den Standort des ehemaligen Bahnhofs (an dem die Familie stets anreiste) über den Klammerweiher (wo einige Mann-Kinder erste Schwimmversuche starteten), vorbei an der Familien-Baumreihe zum ehemaligen „Herrensitzchen“ des Schriftstellers an der Heißstr. gehen.

Auch das Prinzregent-Luitpold-Kinderheim (für das Thomas Mann großzügig gespendet hatte), das Café am Wald (wo Gäste bevorzugt untergebracht wurden) und der Schlittenberg (wenn die Familie sich ausnahmsweise im Winter auf dem Land aufhielt) gehören zu den Stationen. Sobald die nächste Ausbaustufe des Stadtmuseums, bei der auch Exponate zu Thomas Mann geplant sind, fertiggestellt ist, wird der Weg um eine neunte Station erweitert.

Zu den Eröffnungsfeierlichkeiten wird der parkähnliche Garten des Landhauses ausnahmsweise zu besuchen sein. Als Programmpunkte sind unter anderem eine Festrede des Vizepräsidenten der Deutschen Thomas Mann-Gesellschaft in Lübeck, Prof. Dr. Friedhelm Marx, geplant, eine Lesung des in Bad Tölz beheimateten Schauspielers Markus Eberhard sowie Musikbegleitung durch das Klarinettenquartett „Ensemble Nebenluft“, das die Gäste beschwingt auf die Zeit der vorletzten Jahrhundertwende einstimmen wird.

Wenn Sie den Thomas-Mann-Weg auf eigene Faust entdecken möchten, holen Sie sich den Flyer "Thomas-Mann-Weg" oder laden Sie sich hier die PDF herunter.

in der stadtbibliothek

1. das thomas-mann-zimmer


„Zu unserer Rechten liegt das Sommer-Städtchen, Tölz mit seinen bemalten Häusern, seinem holprigen Pflaster, seinen Biergärten und Madonnenbildern.“

 

mehr zu dieser station

2. alter bahnhof


„Da saßen wir nämlich sieben Mann hoch samt einem großen schottischen Schäferhund und vielem Gepäck im Drittklaßcoupé und rollten gegen das Gebirge“

 

mehr zu dieser station

3. klammerweiher


„Seht, und da ist unser Sommer-Weiher, ein kleiner, runder Teich mit hohem Schilf am Ufer. Weiße Wasserrosen, beinah tellergroß, schwimmen auf seiner regungslosen, dunklen Fläche.“
 

mehr zu dieser station

6. Prinzregent-luitpoldheim


„Oben auf dem Berg liegen einige Villen mitten im Wald. Sie gehören geistigen Arbeitern, die Stille brauchen, viel Naturschönheit und frische Luft, damit sie schaffen können.
Mitten im Wald wird ein Sanatorium für augenleidende Kinder gebaut, auf Kosten des Prinzregenten.“

 

mehr zu dieser station

5. das landhaus der manns


"(…) erinnerte er sich seines Landsitzes in den Bergen, der Stätte seines sommerlichen Ringens, wo die Wolken tief durch den Garten zogen, fürchterliche Gewitter am Abend das Licht des Hauses löschten und die Raben, die er fütterte, sich in den Wipfeln der Fichten schwangen.“

 

mehr zu dieser station

4. gedenk-bäume


„Es ist ein wenig wie Traum, und als Traum nehme ich diese Ehrung an. Unser Baum soll ein Baum sein, der in einen langen Frieden hineinwachsen möge. Mein Name ist dabei nebensächlich.“
 

mehr zu dieser station

7. café am wald


„(...) Ich fürchte nur, es wird zur Zeit überall Schwierigkeiten haben, denn die Saison ist glänzend.“
 

mehr zu dieser Station

8. schlittenberg


„Statt der Sonne jedoch gab es Schnee, Schnee in Massen, so kolossal viel Schnee (...)“
 

mehr zu dieser station

10. RELIEF
BEI DER
STADTSPARKASSE


mehr zu dieser station

Suchen & Buchen