Tölzer Leonhardifahrt

tradition seit 163 Jahren

aus liebe zur heimat


Die Tölzer Leonhardifahrt, eine Pferdewallfahrt, die zu Ehren des Heiligen Leonhard von Limoges, dem Schutzpatron aller Nutztiere, veranstaltet wird und tausende Besucher anzieht.

Jedes Jahr am 6. November (außer der 6. November fällt auf einen Sonntag) - Leonhards Namenstag - versammeln sich bereits in den frühen Morgenstunden prächtig geschmückte Tafel- und Truhenwägen mit Vierergespannen im Tölzer Bäderviertel. Von dort setzt sich die Wallfahrt unter lautem Kirchengeläut in Bewegung, hinauf zum Kalvarienberg. Auf dessen Gipfel, an der kleinen, schmucken Leonhardikapelle, werden vor dem Gottesdienst Rösser und Wallfahrer gesegnet. Anschließend verlassen die Wallfahrer den Kalvarienberg Richtung Marktstraße - wo später auch das althergebrachte Goaßlschnalzen stattfindet - um hinauf zur Mühlfeldkirche zu ziehen, wo sie den letzten Segen entgegennehmen.

Hier geht es zur offiziellen Homepage der Tölzer Leonhardifahrt.

 

 

 

Auf der ITB 2018 in Berlin durften wir für den Film über die Leonhardifahrt den 3. Preis des internationalen Tourismus Media Awards "The Golden Citygate" in der Kategorie "Event" entgegen nehmen.


leonhardi entspannt erleben

mit unserer Pauschale


Bilder die man nicht mehr vergisst!
Von 5. - 7. November, bereits ab 85 € p.P. im DZ
 

Zum Angebot

hier finden sie die

wagenfolge 2018


Nach einem Losverfahren erhält jedes Gespann eine Nummer nach dieser die Reihenfolge des Zuges ermittelt wird und nach der die Aufstellung der Wägen erfolgt.  

Hier finden Sie die Wagenfolge 2018 zum Download.

Leonhardizeichen


Jedes Jahr gibt es ein neues Leonhardizeichen. Der Verkaufspreis für das Zeichen beträgt 3 € und kann am Leonharditag bei Zeichenverkäufern in der Stadt erworben werden.

Immaterielles

kulturerbe


2016 wurde die traditionelle Tölzer Leonhardifahrt sowohl als Immaterielles Kulturerbe Bayerns anerkannt, als auch durch die Deutsche UNESCO-Kommission in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Das Expertenkomitee würdigt die Fahrt unter anderem als „Kulturform, die die Menschen der gesamten Region um Bad Tölz verbindet“ und lobt „die Maßnahmen zur Wahrung des lokalen Rahmens, um das Fest nicht zu einer reinen Tourismusveranstaltung werden zu lassen.“

Anfang 2017 erhielt die Stadt Bad Tölz zudem den Heimatpreis Oberbayern. 

Suchen & Buchen